GUGELHUPF MIT MASCARPONE UND KOKOS

GUGELHUPF MIT MASCARPONE UND KOKOS

 

Am Sonntag muss bei mir was Süßes auf dem Tisch stehen. Im Sommer kann auch der Obstsalat die Vertretung machen, aber am liebsten mag ich Gebackenes. Und demzufolge gibt es heute ein zweite Gugelhupf Rezept zum Nachmachen. Der erste Beitrag von meinem Gugelhupf kann  HIER nachgelesen werden.

Heute wird diese Köstlichkeit mit Mascarpone und Kokos präsentiert. Einfaches und schnelles Backen mit guten Zutaten und dann nur auf den Backofen starren und warten, bis er endlich fertig gebacken ist. Die Tassen für den Kaffee stehen schon auf dem Tisch, die kleinen Teller glänzen und warten auf die erste Ladung vom Bundt Cake, wie der Gugelhupf in den USA genannt wird. Ein Klassiker, der nie enttäuscht und noch weitere zwei Tage in Folge  verkostet werden kann. Das aber nur im Fall, er nicht gleich weg verputzt wird. Natives Olivenöl extra kann durch die Butter ersetzt werden, aber es lohnt sich, einmal auch mit Olivenöl zu backen.

In zwei Tagen kommt der San Valentine wieder zu uns. Ein Fest der Liebe, das  auch ein altmodischer Gugelhupf ganz toll versüßen kann.

Alles Gute zum Valentinstag für euch alle!

 

Natives Olivenöl extra kann durch die Butter ersetzt werden, aber es lohnt sich, einmal auch mit Olivenöl zu backen.  

 

 

Zutaten:

 

90 ml natives Olivenöl extra Leccino oder Butter

5 Eier

170 g Puderzucker

250 g Mascarpone

110 g Kokosflocken

2 TL Zitronensaft

240 g Mehl (GW)

1/2 Packung Backpulver

50 g Milch

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

geschlagene Sahne

 

 

Zubereitung:

 

  1. Backofen auf 170 Grad einstellen.
  2. Backform einfetten und mit Kokosflocken ausstreuen.
  3. Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen.
  4. Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker 3 Minuten schlagen.
  5. Mascarpone unterheben, natives Olivenöl extra/Butter, Milch, Zitronensaft und Kokosflocken hinzugeben, gut vermischen.
  6. Mehl mit Backpulver zusammenmischen und unter die Eigelbe Masse rühren.
  7.  Eiweiße vorsichtig unterheben und den Teig Backform füllen, glatt streichen.
  8. 40 Minuten backen, 10 Minuten ruhen lassen.
  9. Abkühlen lassen, herausnehmen und den Gugelhupf mit Puderzucker bestreuen.

 

 

 

 

Natives Olivenöl extra kann durch die Butter ersetzt werden, aber es lohnt sich, einmal auch mit Olivenöl zu backen. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0