ZITRONENKUCHEN, HAGEBUTTENTEE UND GREAT GATSBY

ZITRONENKUCHEN HAGENBUTTETEE UND GREAT GATSBY

 

 Es ist der Sonntag und ein Kuchen muss er. Draußen spielt der Herbst seine Stücke ab und daheim ist sehr, sehr gemütlich. Vor dem Fernseher zu kuscheln oder wieder mal ein Buch zu lesen, ja die Zeit des Sofas ist wieder da!
Ich lese gerade das Buch The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald und das nicht zum ersten Mal. Beide Verfilmungen habe ich auch schon gesehen und kehre trotzdem gerne zu dieser romantische, aber auch tragische Liebesgeschichte immer wieder zurück.

 

Ein Buch zu lesen ist etwa anstrengender als die 90 Film Minuten, die im Durchschnitt für einen Film investiert werden müssen. Wer sich aber durch die vielen Seiten eines Buches durchkämpft, der bekommt unwahrscheinlich viel Platz für die eigene Regie, Vorstellung und Empfindung einer Geschichte. Und das ist der Zauber eines Buches, denn die Erzählung wird bei jedem Leser ganz persönlich und einzigartig eingesehen.


So, ich kehre jetzt zu Daisy, Tom und Gatsby. Mein Zitronen Kuchen und Hagebuttentee stehen schon auf meinem Tisch und warten auf mich.

 

 

Zutaten:

 

6 Eier

1 Prise Salz

1,5 Tasse Zucker

1 Tasse  Kokosflocken

3 Tassen Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Tasse Zitronensaft

1/2 Tasse Sahne

1/2 Tasse naties Olivenöl extra (oder Butter)

3 TL geriebener Bio Zitroneschale

-

1 EL natives Olivenöl extra oder Butter

2 EL Honig

4 EL Zitronensaft

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Eier trennen
  2. Backofen auf 180 Grad aufwärmen, Backform mit Papier auslegen
  3. Eiweiß mit Salz steif schlagen
  4. Eigelbe, Zucker, Olivenöl(Butter), Zitronenschale und Sahne zu einer homogenen Masse schlagen
  5. Mehl, Backpulver und Kokos vermischen und hinzufügen
  6. Eiweiß vorsichtig unterheben und in die Backform füllen
  7. 20-30 Minuten backen
  8. Olivenöl (Butter), Honig und Zitronensaft in einem Topf aufwärmen und den Kuchen damit bepinseln, abkühlen lassen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0