RAW CHOCOLATE CAKE - EINE HIMMLISCHE VERFÜHRUNG

RAW CHOCOLATE CAKE EINE HIMMLISCHE VERFÜHRUNG

 

So, und jetzt bin ich auch eine RAW FOOD "Köchin".

 

Ich habe bis jetzt einen Bogen um die RAW FOOD Küche gemacht, denn rohes Gemüse und Obst zu essen ist in meiner Familie doch selbstverständlich und ich backe so gern die alle klassische Rezepte nach und da ist doch Nichts von RAW FOOD drin.

 

Obwohl ich wenig Fleisch esse, ist mein Leben weder vegan noch vegetarisch, aber wenn möglich dann immer frisch und regional. Aber heute breche ich viele meiner Regeln und koche bzw. bereite ich einen RAW Chocolate Cake mit Himbeeren! Mein Neugier hat gewonnen und ich musste es auch mal probieren. ...

 

Datteln und Cashewnüsse zu mixen und daraus was Leckeres zubereiten? Geht es wirklich? Und obwohl  das Jahr 2016 gesünder sein sollte, mein Gaumen lässt doch nicht täuschen und verlangt ab und zu nach einer kleinen Sünde, die zuckersüß schmeckt:-)

 

Der erste Eindruck war schon sehr positiv, denn die Zubereitung ist soooo schnell und viel Geschirr musste ich auch nicht abwaschen. Das "über Nacht Warten" war schon krass, also habe ich zweimal die komische braune Masse schon vorher ausprobiert und, tradaaaa, es schmeckte gut! Sehr gut sogar!

 

Heute Vormittag habe ich dann die Stücke geschnitten und dekoriert und das, was Sie auf Fotos sehen, das schmeckt himmlisch lecker! Ja, wirklich toll und soo gesund noch dazu!

 

Ich bin begeistert und habe schon weitere RAW FOOD Ideen im Kopf:-))

 

 

 

Zutaten (5 Portionen):

 

200 g Cashewnüsse

1 Prise gemahlener Zimt

1/2 TL Vanille

150 ml Wasser

6 St Medjool Datteln

80 ml Ahorn oder Agave-Sirup

30 g Kakaobutter

2 TL natives Olivenöl extra Leccino

30 g Kakao der besten Qualität

60 Himbeeren

Zimt und Kokosmehl zu Bestreuen

 

 

 

Zubereitung:

  1. Wasser, Kakaobutter und Olivenöl aufwärmen (die Kakaobutter sollte sich lösen).
  2. Zimt, Kakao, Vanille, Sirup und Datteln hinzufügen und mit einem Stabmixer  mixen (ein Blender ist super).
  3. in 3 Portionen Cashewnüsse hinzufügen und bis zu einer gewünschten Masse mixen (die Masse kann ganz glatt oder mit leicht grober werden).
  4. Die fertige Masse in einem, mit Frischalterfolie ausgelegten Behälter, glatt streicheln und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. In Portionen schneiden und mit Himbeeren belegen und mit Zimt und Kokosmehl dekorieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0