NATIVES OLIVENÖL EXTRA, GEMÜSE UND HDL

 

 

 Mehr Gemüse zu essen, das bringt eine bessere Vorbeugung vor Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt mit. Die Vitamine und Mineralienstoffe, die das Gemüse liefert, sind bekannt. Weniger klar ist, was die guten Ballaststoffe, die fast ausschließlich in Pflanzen stecken, für unsere Gesundheit ausmalen. Diese Ballaststoffe bedeuten für unsere Körper keine Belastung, im Gegenteil, sie kurbeln unsere Verdauung an, binden die giftigen Stoffe und fordern deren Ausscheidung. Sie sind auch an der gesunden Darmflora beteiligt und regulieren Blutfett- und Blutzuckerwerte. Das Gemüse ist gesund und sollte mehrfach am Tag verspeist werden.

 

 

Artischocke und sein Bitterstoff Cynarin kann den Stoffwechsel von Galle und Leber richtig in Schwung bringen.

 

Die spanischen Forscher haben entdeckt, dass die mediterrane Ernährung mit nativem Olivenöl extra angereichert nicht nur die Schlüsselfunktionen von HDL (High Density Lipoprotein) erhöht, sondern auch der rückläufige Cholesterintransport unterstützt wird. Ein zu niedriger HDL Cholesterinspiegel gilt als ein Risikofaktor bei Entstehung koronarer Herzerkrankungen.

 

Hülsenfrüchte sind eine wunderbare Quelle von Ballaststoffen.

 

Die Voraussetzung ist die richtige Qualität des Olivenöls. Nur das native Olivenöl extra bietet diesen Schutz für Ihre Gesundheit. Eine  500 ml Flasche eines guten Olivenöls kostet um die 15 Euro. Schon ein Esslöffel täglich liefert Oleocanthal, Oleoropein und die einfach ungesättigten Fettsäuren. Für wenig Geld also sehr viel Gutes!

 

Kaufen Sie Ihr natives Olivenöl extra nur da, wo Sie kompetent beraten werden und auch gratis probieren dürfen (in München bei Eataly).  Ihre Gesundheit ist das größte Vermögen, das Sie besitzen. Und ein Vermögen muss gepflegt werden, sonst verliert man es.

 

Quelle: Circulation