KÖSTLICHER RAW CAKE MIT OLIVENÖL

Raw vegan Cake Oligarto Blogzine

 

Raw Foodism ist ein Trend und die Zeit wird zeigen, wie gesund eine reine Rohkost Ernährung tatsächlich sein könnte. Im Moment sind alle Kochbücher und Rezeptseiten voll mit Vorschlägen, wie man ohne Erhitzung der Lebensmittel seine Ernährung vorbereiten kann.

Die herkömmlichste Form der Rohkost kennen wir alle, denn ein Salat wird täglich verspeist. Und es gibt noch eine Mahlzeit, die fast jeden Morgen auf dem Tisch von vielen Menschen steht und eine reine Rohkost Idee unterstützt, das Müsli. Wer sich

seine Hafer oder andere Flocken mit Quark, Joghurt oder Milch und Obst zum Frühstück mischt, der praktiziert das rohe Essen schon längst und auch gerne. Das Müsli gehört tatsächlich zu zeitgenössischer Rohkost Diät und der

wohlbekannte Name dieser Essphilosophie präsentiert Max Bircher Benner. Sein Birchermüsli ist eine Art unserer Frühstückskultur

geworden. Nach mehr als 100 Jahren der Birchermues Entdeckung hat sich der Raw Foodism aber weiterentwickelt und neue Trends, wie den Raw Cake, hergeschafft

 

Raw Vegan Desserts Oligarto Blogzine

 

Der Rohkuchen, wie die deutsche Bezeichnung ist, der wird mit rohen und unverarbeiteten Zutaten zubereitet. Die viele Vitamine und Mineralstoffe aus Nüssen und Datteln, eine klassische Basis für diese Art des „Backens“ darstellen, die bleiben voll erhalten und deshalb kann man auch vor einem vollwertigen Kuchen sprechen. In einem starken Mixer werden die Ingredienzen fein zerkleinert und in einer Form verteilt und zum Festwerden, in Kühlschrank oder Gefriertruhe gebracht. Dann ist der rohe Leckerbissen fertig. Die Vorbereitung macht Spaß, ist einfach und bringt viele leckere Bestandteile des klassischen Backens wie Vanille, Zimt, Honig und andere Gewürze mit sich rein. Mein persönlicher Tipp ist selbstverständlich natives Olivenöl extra das, bei der Temperatur unter 4 Grad zum Flocken beginnt, verleiht daher der rohen Köstlichkeit die gewünschte Festigkeit fast genauso, wie das Kokosöl selbst.

 

 

Dieses Rezept enthält die Avocado. Mein derzeitiger Favorit der heimischen Küche. Passt immer, schmeckt mit allem und ist auch total gesund. Wer beabsichtigt auch seine Freunde einzuladen, der soll sich vielleicht überleben, ob er oder sie nicht gleich die doppelte Menge an Zutaten hernehmen möchte. Dieser Rohkuchen schmeckt tatsächlich so lecker, dass man auch einen Nachschlag verlangen wird.

 

Vegan Gluten Free Recipes Rezepte Oligarto Blogzine

 

REZEPT

 

Zutaten:

 

4 EL Walnüsse

5 Datteln

3 EL Kokos gerieben

2 EL natives Olivenöl extra

 

230 g Cashewnüsse (eingeweicht)

130 g Dattel (eingeweicht)

5 EL Ahornsirup

1 TL Zitronensaft

3 EL Kakaopulver

1 Avocado

1 TL gemahlener Zimt

1 EL Erdnussbutter 

 

Zubereitung:

 

  1. Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Boden in einem Mixer 4 EL Walnüsse, 5 Datteln, 3 EL Kokosraspeln und 2 EL natives Olivenöl extra fein hacken und die Masse in eine Form reindrücken und kühlstellen.
  3. Für die Füllung die Cashewnüsse und Datteln abseihen und mit restlichen Zutaten so lange pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die Masse auf den Kuchenboden gut und gleichmäßig verteilen und zum Festwerden ins Gefrierfach stellen. Nach 30 Minuten herausnehmen und servieren.

 

Kuchen ohne backen vegan backen vegan kuchen glutenfrei Oligarto Blogzine

 

Dieses Rezept ist vegan, ohne Milch und auch Gluten frei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0