FLAMMKUCHEN MIT KAROTTEN, ZIEGENKÄSE UND SCARMOZA

essen rezepte

 

Ein knuspriger Boden und viele bunten Karotten darauf. Ein optischer Genuss in dieser grauen Winterzeit und ein Hochgenuss zugleich. Der Flammkuchen wird heute in einem Elektrobackofen gebacken und die Flammen bleiben nur dem Namen vorbehalten. Ich meine damit die Vorbereitung zu Hause, denn wo Brot oder Pizza noch im Holzbackofen gefertigt wird, da muss es himmlisch schmecken dürfen.

Zurück zur Wahl des Belages. Ich mag die Karotte oder Möhre zum Fressen gerne und als ich in Basic die kolorierten Schönheiten

entdeckt habe, war ich mehr als glücklich. Hier braucht der Flammkuchen keinen besonderen Zierrat, weil die Nuancen lila, gelb und orange die Arbeit schon erledigt haben. Das Auge isst doch mit. Ein Flammkuchen braucht auch Sauerrahm und der versteckt sich

unter den Karotten. Mein Rezept erlaubt sich noch eine Abweichung von dem Original und holt auch Ziegenkäse als Belag mit. Für mich persönlich müsste auch der geräucherte Mozzarella darauf, ein Leckerbissen ohnehin. Frische Kräuter wie Rosmarin und Oregano verleihen dem Kuchen ein tolles Aroma und die ganze Wohnung wird kurzfristig zu einem Mittelmeerraum bekrönt.

Und der Winter bleibt da draußen!

 

Brunch Flammkuchen mit Karotten, Ziegenkäse und Scarmoza.

 

REZEPT

 

Zutaten:

 

250 g Vollkorn Weizenmehl

125 ml Wasser

1 TL Salz

5 EL natives Olivenöl extra

 

1 Prise Zucker

jeweils 2 gelbe, orangene und lila Karotten

150 g frischer Ziegenkäse

5 kleine Kugeln Scarmoza Käse

3 EL Sauerrahm

10 Walnüsse

Salz, Pfeffer

2  Knoblauch Zehen

frischer Rosmarin und Oregano

 

 

Zubereitung:

 

  1. Karotten waschen, schälen und schneiden.
  2. Backofen auf 190 Grad einstellen.
  3. Backblech mit Backpapier auslegen, Karotten drauf verteilen, salzen, pfeffern und mit Zucker abschmecken. Kräuter auf die Karotten verstreuen und mit 1 EL natives Olivenöl extra beträufeln.
  4. In dem Backofen bissfest backen.
  5. Mehl, Salz, Wasser und 3 EL natives Olivenöl extra zu einem Teig verarbeiten, dann zwischen 2 Backpapierstücken 2 mm dick ausrollen. Im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Sauerrahm mit 1 EL natives Olivenöl extra vermischen, salzen und pfeffern.
  7. Obere Lage des Backpapiers abziehen und den Teig auf Backblech so legen, dass das Backpapier unter dem Teig bleibt.
  8. Teig erst mit Sauerrahm bestreichen, dann die Karotten darauf legen.
  9. Mit Ziegen- und Scarmoza Käse belegen, Walnüsse, Knoblauch und frische Kräuter darauf verteilen.
  10. 20 Minuten backen, herausnehmen und in Stücke schneiden.

 

Roasted Carrots. Rezepte mit Karotten.

 

Ob Brunch oder Abendessen, ein Flammkuchen mit Gemüse und Olivenöl ist immer ein Leckerbisse!

 

Rezepte mit Karotten

 

Eine sommerliche Tarte, die auch im Winter mundet habe ich fertig.

 

Flammkuchen ohne Hefe.Vegetarisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0