EIN KLEINER QUITTEN PIE

 

Der Quitten Pie bringt richtige Gaumenfreunde auf den Teller. Nicht, weil ich eine neue Köstlichkeit erfunden habe. Im Gegenteil, dieser Hochgenuss bringt eine Pflanzenart mit, die kaum bekannt und auch benutzt wird. Die Quitte. Sie ist eine der ältesten Obstbäume und wurde schon 2000 Jahren vor Christus in Babylon kultiviert. Für die Griechen war die Cyndonia Oblonga (Quitte) eine heilige Frucht der Aphrodite. Die Portugiesen nennen diese Frucht "marmelo". Das Wort Marmelade deriviert aus dem portugiesischen "marmelada", was ein süßer Fruchtaufstrich aus eingekochten Quitten und Zucker bezeichnet. Heute darf sich (nach einer Verordnung der EU,) eine Marmelade nur ein Brotaufstrich aus Zitrusfrüchten nennen. 

In der Quitte stecken viele Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Phosphor, Folsäure, Kalium, Eisen, Kalzium und  Magnesium.

Die erhaltenen Schleimstoffe können bei einer Erkältung helfen.

Wer meinen Quitten Pie nachbacken möchte, der wird kulinarisch belohnt und tut auch für die eigene Gesundheit was Gutes.

 

 

REZEPT

 

Zutaten:

 

200 g Mehl

1 Prise Salz

7 EL Honig

50 g natives Olivenöl extra (60 g Butter)

1 Ei

1 EL Creme Fraiche

2 EL Schlagsahne

4-5 EL kaltes Wasser

gemahlener Zimt

 

Zubereitung:

 

  1. Quitten waschen, schälen und vierteln.
  2. In einem Topf mit wenig Wasser, Zimt und 1 TL Zitronensaft bissfest kochen. 
  3. 3 EL Honig hinzufügen und erkalten lassen.
  4. Ei, Mehl, Salz, 3 EL Honig, natives Olivenöl extra oder Butter und kaltes Wasser rasch zu einem Teig verarbeiten.
  5. Teig zwischen Backpapier ausrollen.
  6. Das obere Stück Backpapier abziehen und 2/3 des Teigs in die Backform bringen. Kaltstellen.
  7. Aus dem restlichen Teig Streifen schneiden und kaltstellen.
  8. Backofen auf 170 Grad einstellen.
  9. Die gekochten Quitten in kleinere Stücke schneiden, mit Creme Fraiche vermengen und eventuell noch mit Honig süßen.
  10. Die Quitten Masse auf den Teig gut verteilen und mit Teig Streifen bedecken.
  11. 1 TL Zimt mit 1 TL Honig vermischen und Pie damit bestreichern.
  12. 30 Minuten backen und erkalten lassen.
  13. Schlagsahne schlagen und zum Pie servieren.

 

 

Ein kleiner, wohlschmeckender Kuchen, der großen Genuss garantiert. Der Teig kann wieder mit nativem Olivenöl extra oder der Butter gebacken.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0