DAS PORREE GEMÜSE MIT MOZZARELLA UND BACON

Gemüse Porree mit Mozzarella und Bacon.

 

 

Das Porree Gemüse, Mozzarella und Bacon. Nur drei Ingredienzen, die dann in dem Backofen zu einem Gaumen Erlebnis werden. Schon der Duft, der aus dem Backrohr kommt, ist so verführerisch, dass man es kaum abwarten kann, bis der erste Biss getätigt werden kann. Ich behaupte, dass hier auch die nicht Porree Liebhaber den Hut abnehmen, sich hinsetzen und nur von sich ganz leise schmausen werden. Der Mozzarella Käse hält die Porree Blätter von innen zusammen, der Bacon umhüllt die Röllchen in einemknusprigen und schmackhaften Mantel. Hier lohn sich die Arbeit, die Porree Blätter vorher nur sehr kurz zu blanchieren. Es erleichtert das Rollen und garantiert einen weichen Kern, der mit dem geschmolzenen Mozzarella auch für den verwöhnten Gaumen ein gustatorisches Erlebnis ist. Da der Lauch auch Vitamin K und Vitamin C, Folsäure, Magnesium. Kalium, Kalzium, Mangan und Eisen enthält, löffelt man sich hier auch eine gesunde Mahlzeit rein.

 

 

Oligarto Blogzine Porree mit Mozzarella und Bacon

 

REZEPT

 

Zutaten:

 

1 Porree

150 g Mozzarella (gerieben)

6 dünne Bacon Scheiben

1 EL natives Olivenöl extra

Pfeffer

 

Zubereitung:

 

  1. Porree in 5 cm lange Stücke schneide, den Schaft längst aufschneiden und gut waschen.
  2. in einem Topf ausreichend Wasser aufkochen, von dem Herd nehmen und die Blätter des Porrees sehr kurz reinlegen.
  3. Sofort mit kaltem Wasser abspülen und auf einem sauberen Tuch trocknen lassen.
  4. Mit nativem Olivenöl extra vermischen.
  5. Mit geraspelten Mozzarella die Porree Blätter nach und nach füllen, Röllchen bilden. 
  6. Einige Röllchen mit Bacon ummanteln und in einer Backform legen.
  7. In dem Backofen bei 180 Grad 20 Minuten backen.
  8. Herausnehmen, pfeffern und sofort servieren.

 

Low Carb Rezepte. Porree.

 

Da von dem Lauch einiges weggeschnitten werden muss, soll es ein Stück für jede Person eingeplant werden.

 

Porree mit Mozzarella und Bacon Oligarto

Kommentar schreiben

Kommentare: 0