CORATINA UND EIN BUNTER TOMATENSALAT MIT BROT UND STRACCHINO

 

 

 

Als ich vor Jahren in Gargano, Italien, angekommen bin, wusste ich über Olivenöl nur so viel, dass die Oliven auf einem Baum wachsen. Und Olivenbäume gebe es in Gargano viele, sehr viele. Diese wunderschöne Kulisse von Bäumen, die mit dem Alter noch schöner werden, macht erst das mediterrane Bild perfekt. Hier, in Apulien, liegt auch das Städtchen Carpino, das sich la Citta d´Olio nennt und auch für die Fava di Carpino, die Ackerbohne oder Dicke Bohne aus Carpino, sehr bekannt und schaffte es auch auf die Slow Food Liste für Biodiversität zu sein.

 

Die Coratina, eine Olivensorte, die ursprünglich aus Corato, eine Comune in Bari kommt, findet man in ganzen Gargano sehr häufig. Diese Olivensorte ist gut gegen Krankheiten resistent und wird daher sehr gerne für die Bio Anbau genommen. Im Geschmack ist das Olivenöl dieser Sorte sehr intensiv, fruchtig, leicht bitter und wegen seiner hohen Polyphenole Anteil auch pikant.

 

Die Farbe spiegelt ins gelbgrün grün. Im Geschmack wirkt dieses Olivenöl sehr harmonisch und passt sehr gut zum gegrillten Fleisch, Hülsenfrüchten (eben zum Püree aus Dicke Bohne) oder Bruschetta mit Tomaten. Dieses Olivenöl ist wirklich ein guter Begleiter für einen bunten Tomatensalat, den ich Ihnen heute präsentieren möchte. Die Tomaten schmecken gerade im Sommer herrlich und es gibt viele Sorten, die nicht nur eine Freude für das Auge sind, sondern auch eine fantastische Bereicherung für unseren Gaumen darbieten. Mit dem gerösteten Brot und dem italienischen Weichkäse Stracchino auf dem Teller landen Sie kulinarisch im Himmel des Geschmackssinnes.

 

 

 

 

 

 

 Zutaten (2 Personen):

 

500 g verschiedene Tomatensorten

4 Scheiben italienisches Weißbrot

1 Packung Stracchino (oder Mozzarella)

7 EL natives Olivenöl extra Coratina

Salz

Pfeffer

1 Prise Zucker

Basilikumblätter

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Tomaten waschen, abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden
  2. 4 EL natives Olivenöl extra, Salz, Zucker und Pfeffer vermischen und unter mit Tomatenstücke vermengen, Basilikumblätter zupfen und hinzugeben
  3. Weißbrot in Stücke zupfen
  4. Eine Pfanne gut aufwärmen und 3 EL natives Olivenöl extra hinzufügen
  5. Die Brotstücke in der Pfanne goldbraun rösten und auf die Seite stellen
  6. Die Tomaten auf die Teller anrichten und mit Brot und Stracchino servieren

 

 

 

 

Wussten Sie, dass es 2500 Sorten der Tomate gibt und das die von Hummeln bestäubt werden?

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0