KAKAOKUCHEN MIT HIMBEEREN

KAKAOKUCHEN MIT HIMBEEREN

 

Endlich das Wochenende !

 

Die Temperaturen erlauben es wider, dass ich meinen Frühstückskaffee auf dem Balkon schlürfen darf. Für die Smoothies gibt es endlich einheimisches Obst und im Kühlschrank kühlt  die hausgemachte Limonade. Ich mag den Sommer viel, viel lieber als  Rest des Jahres. 

 

Wir n in München haben wirklich  Glück, dass die  Isar durch die Stadt fließt, denn mit dem Fahrrad erreicht man wunderbare "Stadtstrände", wo sich super chillen lässt  Der Flaucher ist der bekannteste Stadtstrand Münchens, aber wenn Sie weiter Richtung Grünwald fahren, werden Sie  fabelhafte Plätze zum Sonnen, Baden oder einfach nur  zum Nichtstun entdecken können. Und beim  Heimkehren erwarten Sie unzählige Biergärten, wo sich der Sommertag angenehm strecken lässt.

 

Mein heutiger Kuchen ist einfach zum Backen und passt wunderbar in einen Fahrradkorb, wenn Sie ihn draußen verspeisen möchten. Die Backformen habe ich bei DM entdeckt und das tolle ist, wenn der Kuchen weggegessen ist, müssen sie nicht mal abwaschen. Die Backform ist aus Papier und  wird einfach entsorgt. Da die Formen kleiner sind, bezieht sich mein Rezept auf zwei Kuchenstücke. Wer mag, kann wieder mit nativem Olivenöl extra Leccino backen:-).

 

 

 

 

Zutaten (2 kleine Backformen):

 

14 EL Mehl (Wiener Griessler)

1 TL Backpulver

5 EL Kokosblütenzucker

1 EL Kakao

5 EL Sahne

5 EL natives Olivenöl extra oder 70 g Butter

4 EL Joghurt

1 Ei

Himbeeren

 

 

Zubereitung:

 

  1. Backofen auf 170 Grad aufwärmen.
  2. Mehl, Backpulver, Kokosblütenzucker und Kakao gut vermischen.
  3. Joghurt, Sahne, Ei, natives Olivenöl extra oder flüssige Butter unter die trockenen Zutaten gut untermischen.
  4. Die zwei Backformen mit dem Teig füllen und die Himbeeren leicht reindrücken.
  5. 20 Minuten backen, gut abkühlen lassen.
  6. Mit Sahne verziehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0