LIWANZEN UND DIE KLEINE MILA

LIWANZEN UND DIE KLEINE MILA

 

Die kleine Mila wird bald drei Jahre jung und hat heute die erste elektrische Zahnbürste bekommen. Erst war das Geräusch etwa zu laut und ungewöhnlich, aber

bald klappte es mit der Milchzähne Hygiene wunderbar und die Mila ist ganz stolz, dass sie schon sooo groß ist.

 

Zum Frühstück möchte das Mädchen lieber was Süßes, am beste einen "Ksosan mit Schokolade". "Ksosan" heißt der Croissant, denn mit dem R klappt es noch nicht so ganz gut:-).

 

Weil die Mila bei mir übernachtet hat und das Frühstück war inklusiv, hat es eigentlich einen "Ksosan" geben müssen, aber ich hatte für den Süßmaul eine andere Idee im Kopf gehabt.

 

Klar, Süßes müsste her und so habe ich an Liwanzen gedacht, die ich schon seit einer Ewigkeit nicht gemacht habe.

 

Die Kinder helfen sehr gerne in der Küche und die Mila hat den Liwanzen Teig meisterlich gerührt.-). Um die ganze Sache doch ein wenig gesund zu bekommen, wurden die Erdbeeren mit Honig püriert, und als wir die Liwanzen ausgebacken haben, war das Sonntags Frühstück gerettet.

 

Liwanzen haben Ursprung in Böhmen. Weil der Teig flüssig ist, und sich lit (gießen) lässt, so wird der kleine Pfannkuchen Liwanzen genannt. Es gibt auch eine spezielle Liwanzen-Pfanne, aber die Zubereitung gelingt auch in einer gewöhnlichen Pfanne gut. Ich habe hier Liwanzen mit Backpulver vorbereitet, es gibt die aber auch mit Hefe.

 

 

 

 

Zutaten:

 

1 Tasse Mehl

1/2 Pck. Backpulver

1 Ei

2 EL Zucker

3/4 Tasse Milch

1 Prise Salz

natives Olivenöl extra  Leccino

6 Erdbeeren

2 EL Honig

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Erdbeeren waschen, Honig hinzugeben  und mit einem Stabmixer pürieren.
  2. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und mit Ei und Milch vermengen.
  3. Zu einem Teig verarbeiten.
  4. Eine Pfanne erhitzen und mit Olivenöl bepinseln.
  5. Teig mit einem Löffel zu kleinen runden Pfannkuchen ausstreichen, von beiden Seiten goldbraun backen.
  6. Mit Puderzucker bestreuen und mit Erdbeerpüree servieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0