GUGELHUPF AM SONNTAG

GUGELHUOF AM SONNTAG

 

Wenn der Rührkuchen aus der Gugelhupfform am Sonntag auf dem Tisch steht, dann ist die Welt in Ordnung!

 

Der Duft mischt sich mit dem Kaffeearoma und wir dürfen uns "dolce farniente" - süßes Nichts machen- erlauben. So bleiben auch die alle iPhones und iPods in der Ecke und die Zeit läuft nicht so schnell wie sonst:-)

 

Es wird diskutiert und gelacht, und obwohl wir uns in der Fasten Zeit befinden, ist der Kuchen bald weg und wir sind alle um ein paar extra Kalorien "glücklicher".

 

Aber ein Sonntag ohne Kuchen wäre doch kein Sonntag!

 

 

 

Zutaten:

 

4 Eier

1 Päckchen Backpulver

 1,5 Becher Sahne oder natives Olivenöl extra Leccino

150 g Mehl

100 g  Grieß

180 g Zucker

2 TL gemahlener Zimt

1 EL guter Kakao

1TL Butter/natives Olivenöl extra

4 EL Kokosraspeln

 

 

 

Zubereitung:

  1. Gugelhupfform ausfetten und mit Kokosraspeln ausstreuen.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Eier trennen.
  4. Eiweiße mit 80 g Zucker steif schlagen.
  5. Eigelbe mit 100 g Zucker cremig rühren, Sahne/Olivenöl zufügen und alles gut vermischen.
  6. Mehl und Grieß mit Backpulver vermengen und unter Eigelb-Zucker-Sahne/Olivenöl mischen, Eiweiß vorsichtig unterheben.
  7. Teig teilen, 1/3 des Teiges mit Kakao und Zimt vermengen.
  8. Ein Drittel des Teiges in die Form füllen, Kakao Teig drauf geben und mit hellem Teig bedecken.
  9. Mit einer Gabel durch den Teig ziehen.
  10. Gugelhupf 40 Minuten backen, abkühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestreuen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0