ERDBEERKNÖDEL AUS QUARKTEIG

Diese Spezialität kommt aus meiner Heimat und zugegeben, hier ist das Olivenöl nicht der Protagonist. Aber schmecken tun die Knödel himmlisch! Sie müssen keine Kalorien zählen, denn die Menge des Zuckers bestimmen Sie! Der Zimt soll eine antimikrobielle Wirkung haben und die Senkung des Blutzuckerspiegels positiv beeinflussen können. Ein gesundes Vergnügen, oder?

 

 

 

 

Zutaten (2 Personen):

 

frische Erdbeeren 10-15 Stück

250g Quark

7-8 EL Weizengrieß

1 kleine Prise Salz

1 Ei

1TL natives Olivenöl extra Leccino

 

1 TL gemahlener Zimt (oder mehr:-)

3 EL Butter (oder mehr:-)

3 EL Zucker (oder mehr:-)

 

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Quark, Weizengrieß, Ei, Salz und Olivenöl zusammen mischen.
  2. Die Masse 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Erdbeeren waschen, Stiele entfernen und die Früchte gut abtropfen lassen.
  4. Aus der Quarkmasse mit Händen Stücke formen (Bild oben).
  5. Jeweils eine Erdbeere in die Mitte setzen und gleichmäßig mit Teig umhüllen.
  6. Runde Knödel formen.
  7. Wasser ansetzen und aufkochen, salzen.
  8. Knödel in das Wasser geben (Temperatur herunterschalten).
  9. Bei siedendem Wasser ca. 6-8 Minuten ziehen lassen.
  10. Knödel herausnehmen und warm stellen.
  11. Butter zerlassen.
  12. Die Knödel auf Teller verteilen und mit flüssiger Butter übergießen.
  13. Zucker und Zimt mischen.
  14. Mit der Zucker-Zimt Mischung die Knödel bestreuen.

 

Mit diesem Teig schmecken auch die Aprikosen- oder Zwetschgenknödel super lecker.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stefanie (Mittwoch, 16 Dezember 2015 22:34)

    Die sehen nicht nur aus wie bei meiner Oma, die schmecken auch so !!!

    Musste ich gleich nachmachen. als ich das gesehen habe!

    Vielen Dank Jana :-)

  • #2

    Oligarto (Donnerstag, 17 Dezember 2015 08:49)

    Danke Stefanie, es freut mich:-)