HAUSGEMACHTE PIZZA - DAS KANN DOCH JEDES KIND

 

 

Viele stellen sich hinter einer hausgemachten Pizza viel Arbeit vor und greifen lieber zu TK Pizzen oder rufen den Lieferdienst an.

Das stimmt jedoch nicht, das einzige was man neben Mehl, Wasser, Hefe, Salz und dem persönlichen Wunschbelag benötigt ist ein wenig Geduld. Doch sind wir mal ehrlich, auch beim Lieferdienst kann man sich ein Loch in den Bauch warten. ;-)

 

Die eigene Zubereitung hat viele Vorteile. So weiß man immer, womit die Pizza belegt ist, welche Qualität dahinter steckt und ob sauber gearbeitet wurde. Auch preislich ist eine selbsgemachte Pizza von Vorteil, selbst wenn die verwendeten Produkte alle von Bio Qualität sind.

Da das Belegen und Formen einer Pizza der Kreativität keine Grenzen setzt, ist es auch eine tolle Beschäftigung für die Kleinen, welche sich gerade bei einem Festmahl wie diesem die Frage nach dem "wann essen wir?" nicht verkneifen können und schnell ungeduldig werden. Meine bezaubernde Assistentin durfte mit ihren zwei Jahren auch mitwirken und hatte sichtlich Spaß und war am Ende sehr stolz über ihre eigene, selbstgemachte Pizza.

 

Für die Soße reicht meinem Erachten nach eine fertige, bereits abgeschmeckte Passata (hier die  La Contadinasoße) vollkommen aus. Sollten Sie jedoch eine hausgemachte Tomatensoße bevorzugen, können Sie hier erfahren wie es geht !

 

 

 

 

Zutaten (Grundrezept):

 

 1 kg Mehl
600 g Wasser
7g trockene Hefe
1TL Zucker
18g Salz
5 - 6 EL natives Olivenöl extra

alles, was Sie auf der Pizza haben möchten

 

 ~

 

Zubereitung:

 

  1. Mehl durchsieben und mit Zucker und Hefe vermischen
  2. Salz im Wasser auflösen
  3. Alle Zutaten zusammen mischen, natives Olivenöl extra zugeben und zu einem elastischen Teig verarbeiten
  4. Zugedeckt ungefähr 1,5 Stunde gehen lassen.
  5. Wenn der Teig das doppelte Volumen erreicht hat, teilen Sie ihn in die gewünschten Portionen und lassen ihn nochmals gehen.
  6. Backofen auf 220 Grad aufwärmen
  7. Die Pizza nach Belieben formen und belegen.
  8. Für ca 10 Minuten im Ofen backen!

 

 

Mein Tipp!!! Die Pizza sollte nicht direkt mit Mozzarella belegt werden, fügen Sie diesen erst bei 5 Minuten hinzu. So ist die Pizza knusprig und der Mozzarella bleibt leicht cremig. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tine L. (Freitag, 03 Juli 2015 23:08)

    Ich bin über Facebook auf ihre HP aufmerksam geworden. Dieses Rezept hat mich neugierig gemacht und ich muss sagen, die Pizzen waren köstlich! Hier wurde aber definitiv weniger Gemüse und mehr Fleisch verwendet ;-) ( reiner Männerhaushalt zu versorgen)

    Den Kindern hat es auch Spaß gemacht , kochen seit eh und je gerne mit ihrer Mutter.

  • #2

    Oligarto Jana (Dienstag, 08 September 2015 19:25)

    Liebe Tina,
    vielen Dank! Es freut mich wirklich sehr, dass die Kinder mitgemacht haben :-)
    Lieber Gruß
    Jana