OKTOPUS CARPACCIO

Octopus Carpaccio

 

Das Carpaccio hat nach fast 70 Jahren an seinem Charme gar nichts verloren, im Gegenteil, die kalte Vorspeise aus rohen, dünn geschnitten Rindfleisch gewinnt immer mehr Liebhaber und wird mittlerweile auch aus Gemüse oder Fisch angeboten.

Die Geschichte des Carpaccios ist sehr schön und bringt die Kunst und Essen auf einer tollen Weise zusammen. Der Maler Vottorio Carpaccio lebt schon lange nicht mehr, aber seine Bilder begeistern uns bis heute. Es ist seine Farbpalette der roten Farbe, die für ihm so charakteristisch ist. Und gerade diese Kolorierung führt nach fast 500 Jahren zu Carpaccio. Giuseppe Capriani, der Inhaber der Harrys Bar hat 1950 für die Contessa Amalia Nani Mocenigo ein Gericht aus Rinderfilet kreiert. In Venedig wurde gerade eine große

Ausstellung dem Maler Vittore Carpaccio gewidmet. Das dünn geschnittene Fleisch hat mit seinen Farben Capriani an die Meisterwerke des Malers erinnert. Manche Stimmen sagen sogar, dass das Bild Predica di San Stefano, das heute in Louvre, Paris ausgestellt ist, die wahre Inspiration für Capriani war.

Wie auch immer, das Carpaccio bleibt ein Begriff für viele Gourmands. Mein heutiges Rezept bringt den Oktopus ins Spiel und ich kann Euch sagen, er schmeckt fantastisch! Was bei einem Carpaccio nicht fehlen darf? Das Olivenöl. Besser ist das native Olivenöl extra, denn hier sind die Merkmale der Qualität schon festgelegt.

 

Octopus Carpaccio

 

REZEPT  

 

Zutaten  (4 Personen)


1,5 kg frischer Oktopus
Staudensellerie
1 Zwiebel
2 Karotten
3 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
5 Pfefferköner
1 Zitrone
frische Petersilie
Salz
1 weiche Plastikflasche (ca. 1 Liter)

 

 

Zubereitung:

 

  1. Zwiebeln, Karotten und Staudensellerie in 300 ml Wasser zu einem Sud aufkochen lassen (ca. 15 Minuten).
  2. Währenddessen den Oktopus gründlich abwaschen und den Kopf entfernen.
  3. Tauchen Sie den Oktopus fünf Mal für jeweils 20 Sekunden in den Sud (so ziehen sich die Tentakel schön zusammen) und garen ihn anschließend für eine Stunde bei niedriger Flamme.
  4. Nach einer Stunde nehmen sie den Topf von der Flamme und lassen den kompletten Inhalt auskühlen.
  5. Schneiden Sie die Plastikflasche an der breitesten Stelle auf, sodass Sie später einen größeren Raum zum befüllen haben.
  6. Petersilie schneiden, Zitrone entsaften und Öl beifügen, salzen und pfeffern.
  7. Ist der Oktopus ausgekühlt, pressen sie diesen sorgfältig in die Plastikflasche und begießen ihn mit dem frischen Dressing; das Ganze sollte mindestens 6-8 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen.
  8. Kurz vor dem Servieren die Flasche aus dem Kühlschrank nehmen und den Oktopus vorsichtig stürzen. Auf einem Schneidebrett in feine Scheiben schneiden und fertig ist das Oktopus Carpaccio!

 

 

Die Harrys Bar kann auch heute besucht werden.

 

Octopus Carpaccio Recipe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0